• Tauben Apotheke - Willkommen
  • Tauben Apotheke - Team
  • Tauben Apotheke - Panorama
  • Tauben Apotheke - Einblick
  • Tauben Apotheke - Einblick
  • Tauben Apotheke - Einblick

Nervennahrung: Mit Fisch und Vollkorn die Konzentration verbessern

Erstellt am: 05.01.2012

Im stressigen Alltag schmecken Schokolade, Fast Food und Co. besonders gut. Diese vermeintliche Nervennahrung schadet der Konzentrationsfähigkeit aber mehr, als sie nutzt. Auf dem Weg zum Geschäftstermin der Griff zur Schokolade, in den Pausen ein überzuckerter Kaffee, und zum Mittag eine Currywurst: Der Alltag ist stressig, das Essen wird dabei häufig zur bloßen Nahrungsaufnahme degradiert. Gesunde Ernährung sieht anders aus. Um Leistungsfähigkeit auf Knopfdruck abrufen zu können, muss das Gehirn ausreichend mit Energie versorgt werden. Diese scheint man allzu oft in süßen und fettigen Lebensmitteln zu finden, denn sie sind schnell verfügbar und schmecken lecker. Aber ist das bereits Nervennahrung?

Tatsächlich neigt das Gehirn dazu, sich eher für Schokolade als einen Apfel zu entscheiden. Denn Äpfel sind nicht so süß, sie enthalten weniger Traubenzucker, der auch Glukose genannt wird und die wesentliche Energiequelle des Gehirns darstellt. "In Belastungssituationen ist das Verlangen nach Süßem umso größer, je mehr Stresshormone ausgeschüttet werden", erläutert Ingrid Kiefer, Ernährungswissenschaftlerin aus Wien. Zucker wird nach der Größe der Moleküle in Einfach- und Mehrfachzucker unterteilt. In Süßigkeiten sind vor allem Einfachzucker enthalten, die als solche leichter in die Blutbahn gelangen als Mehrfachzucker.

Wenn man Schokolade isst, schüttet das Gehirn kurzfristig vermehrt das "Glückshormon" Serotonin aus. Allerdings steigt auch der Insulinspiegel stärker an, sodass der Blutzucker schnell sinkt. Dies macht eher müde und wirkt sich alles andere als leistungsfördernd auf den Körper aus. Zucker sollte deshalb nur in Form von Mehrfachzucker, sogenannten komplexen Kohlenhydraten, aufgenommen werden. "Weil sie noch durch Verdauung aufgespalten werden müssen, wird der Blutzuckerspiegel konstant gehalten und somit auch die Konzentrationsfähigkeit", sagt Kiefer. Komplexe Kohlenhydrate befinden sich vor allem in Vollkorngetreideprodukten , Hafer, Kartoffeln, Hülsenfrüchten wie Erbsen oder Bohnen und vielen Obst- und Gemüsesorten.



Quelle: apothekenumschau.de

zurück zur Übersicht

Teilen Sie uns auf