• Tauben Apotheke - Willkommen
  • Tauben Apotheke - Team
  • Tauben Apotheke - Panorama
  • Tauben Apotheke - Einblick
  • Tauben Apotheke - Einblick
  • Tauben Apotheke - Einblick

Etwas für die Schönheit tun

Erstellt am: 14.05.2012

Die Gesichtshaut ist sensibel. Viele Menschen schätzen den Zustand ihrer Haut falsch ein und verwenden die falsche Kosmetik. Für einen strahlenden Teint lohnt es, sich einmal pro Woche ein Peeling und eine Gesichtsmaske zu gönnen. Damit die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird, kann ein Feuchtigkeitsserum unter der Tages- und unter der Nachtcreme verwendet werden. Auf die sehr dünne Haut unter den Augen wird mit dem Ringfinger sanft eine Augencreme geklopft. Für Männerhaut gibt es spezielle Kosmetika. Nicht vergessen: Dem ganzen Körper regelmäßig mit einer Lotion oder Creme Pflegestoffe von außen zuführen. Wer seiner Haut Gutes tun möchte, achtet auf seine Ernährung, vermeidet zu viel Sonne, Nikotin und Alkohol, versucht Stress zu reduzieren.

Eine gesunde Lebensführung und die richtige Pflege - etwa mit Produkten aus der Apotheke - können der von außen bestimmten Hautalterung entgegenwirken. Treten Hautprobleme auf, lohnt der Gang zum Dermatologen (Hautarzt). Eine gesunde Haut bildet eine schöne Basis für Make-up, Puder und Rouge. Schöne Effekte lassen sich erzielen, wenn die Farben von Lippenstift, Lidschatten und -stift zum Typ passen, zur Augen- oder Haarfarbe, zu Kleidung oder Schmuck oder aber wirkungsvolle Kontraste setzen. Mit einfachen Tricks lassen sich Augen und Mund betonen, kleine Schönheitsfehler verdecken. Hilfestellungen bieten beispielsweise Schminkschulen. Viel Freude bereitet es, hin und wieder ganz bewusst einen Beautytag einzulegen und den Alltag hinter sich zu lassen: zu Hause, in einem Thermalbad oder einem Wellnesshotel. Das tut Körper und Seele gut, fördert ein frisches, erholtes Aussehen. Wie wäre es - nach dem Vorbild von Königin Kleopatra - mit einem Bad in Milch und Honig?



Quelle: apothekenumschau.de

zurück zur Übersicht

Teilen Sie uns auf