• Tauben Apotheke - Willkommen
  • Tauben Apotheke - Team
  • Tauben Apotheke - Panorama
  • Tauben Apotheke - Einblick
  • Tauben Apotheke - Einblick
  • Tauben Apotheke - Einblick

Passende Pflege für empfindliche Haut

Erstellt am: 05.05.2011

Jucken, Spannen, Brennen - ein Drittel bis die Hälfte der deutschen Frauen bezeichnet ihre Haut als empfindlich. Die Haut reagiert entweder mit Rötungen oder Unreinheiten auf Zusatzstoffe wie Parfum oder sie wird irritiert durch Umwelteinflüsse wie Wind, Kälte oder Sonne. Die Folge sind Spannungsgefühle oder Kribbeln.

Das wichtigste Schutzschild der Haut ist der Hydrolipidfilm, der aus Fetten und feuchtigkeitsbindenden Substanzen besteht. Bei empfindlicher Haut ist es besonders wichtig, diesen Schutzfilm nicht zu stören.

Unser Tipp für Sie
• Alkalische Seifen schädigen den Hydrolipidfilm für einige Stunden. Verwenden Sie daher seifenähnliche Reinigungsprodukte ("Syndets") mit einem sauren pH-Wert von etwa 5,5.
• Da Heißes Wasser mehr Fett lösen kann als kaltes, sollte Sie die Haut möglichst kühl waschen.
• Beim Baden wird durch den intensiven Wasserkontakt der Hautschutzfilm vermindert. Duschen ist für Ihre Haut daher besser geeignet!
• Verzichten Sie auf Peelings und tupfen Sie Ihre Haut nur trocken - nicht rubbeln!
• Wählen Sie Pflegeprodukte ohne Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe.
• Fragen Sie in Ihrer Apotheke nach Kosmetikserien für sensible Haut. Diese enthalten reizlindernde und beruhigende Zusätze wie Dexpanthenol, Vitamin E, Bisabolol und Aloe vera.
• Bei sehr trockener Haut helfen auch Nachtkerzen- oder Borretschöl, die wichtige Fettsäuren enthalten.
• Probieren Sie neue Kosmetikprodukte am besten an einer kleinen Stelle in der Armbeuge mehrere Tage lang aus. Wenn Ihre Haut nach zwei bis drei Tagen noch nicht reagiert, wird die Kosmetik höchstwahrscheinlich auch im Gesicht vertragen.



Quelle: www.bav-bayern.de

zurück zur Übersicht

Teilen Sie uns auf